Toolbox Interactiondesign


Re-Imagining 2013

„Carrot“ – vernetzte Motivation als App im Videoprototypen

Adrian Wendt, 01.04.2013 | bei Prof. Steffi Hußlein
Musik: "Slums of Heaven" von "Smoked Meat Fax Machine" (freemusicarchive.org/music/Smoked_Meat_Fax_Machine/)

Arbeit wird abstrakter. Während wir einst Tiere jagten oder Gemüse anbauten, um uns zu versorgen, tippen wir heutzutage auf Computertastaturen. Gut ist: Wir können nicht mehr von wilden Tieren gefressen werden. Aber: Auch die Motivation wird abstrakter. Wir tendieren dazu uns abzulenken.

Wie können wir uns wieder motivieren? Carrot bietet eine Plattform zum Austausch. Gruppen mit gleichen Zielen arbeiten an einem Projekt, welches in Level aufgeteilt ist. Sie halten sich dabei an einen gemeinsamen Zeitplan – Ergebnisse werden geteilt, verglichen und bewertet. Der Gewinner erhält einen Preis.

 

Wie funktioniert Carrot?

 

  • Eine Gruppe von Teilnehmern will ein Projekt erledigen.
    Jeder Teilnehmer möchte anschließend zum gleichen Ergebnis kommen. In einem spielerischen Wettbewerb treten die Teilnehmer gegeneinander an.
  • Ein Projekt setzt sich aus Teilaufgaben bzw. Teilzielen zusammen. Jede Teilaufgabe stellt ein Level dar. Außerdem kann ein Zeitplan erstellt werden, an den die Level gebunden werden. Level können ebenso wie dem Projekt Zeitlichen Begrenzungen, also Deadlines zugeordnet werden.
  • Die Teilnehmer legen gemeinsam fest, ob es eine selbstfinanzierte Belohnung geben soll und wie diese ausfällt. Alle zahlen in den Gemeinsamen Belohnungstopf. Am Ende wird das Geld auf die höchstplatzierten aufgeteilt. Die Anzahl der Gewinner steht in Abhängigkeit zur Anzahl der Teilnehmer. Je mehr Teilnehmer, desto mehr Gewinner.
  • Projekte können privat oder öffentlich angelegt werden. Private Projekte können veröffentlicht werden, wenn alle Teilnehmer ihre Zustimmung geben.
  • Für erfolgreich absolvierte Level erhält der jeweilige Teilnehmer eine Belohnung. Das Ergebnis jedes Levels muss den anderen Teilnehmern bzw. der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die anderen Teilnehmer können den Fortschritt aller Partizipierenden auf der Projektseite einsehen und vergleichen.

Das Projekt

Bevor das Konzept entwickelt und umgesetzt werden konnte, wurde das Thema Social Media im Projektkurs intensiv recherchiert. Der gewonnene Eindruck trug dazu bei, tiefer in das Thema einsteigen zu können und liefert eine Art Inspirationsfundament. Anschließend wurden zwei grundsätzliche Konzeptideen erarbeitet, von denen schließlich eine gewählt und ausgearbeitet wurde. Der Ausarbeitung vorweg ging wiederum eine kurze Marktrecherche zu ähnlichen Webdiensten bzw. Apps sowie zum Thema Motivation. Daraufhin konnte mit Hilfe eines Nutzungsprozesses und realistischen Szenarios eine Bedienstruktur erarbeitet werden, aus der sich das Menü und der Grundaufbau der App ableiten ließ. Schließlich wurden Wireframes erstellt, anhand derer dann zunächst ein Design und letztendlich ein Videoprototyp entwickelt wurde, welches Bedienung und Look&Feel der App Carrot präsentiert.

Die Arbeitsergebnisse im Arbeitsprozess wurden in einer Dokumentation gesammelt.

 

03.07.2013 | Adrian Wendt |